Polizei Düsseldorf rettet kleinen Vogel aus höchster Not

Polizei Düsseldorf rettet kleinen Vogel aus höchster Not

Eine kleine Goldammer beschäftigte die Polizei. Beinahe wäre die Geschichte nicht gut ausgegangen.

Düsseldorf. Wenn die Polizei im Streifenwagen „Fahrgäste“ mitnimmt, dann handelt es sich meist um schräge Vögel. Eine Ausnahme machten die Beamten bei einer kleinen Goldammer, die aus höchster Not befreit wurde.

Das Tier war an der Kölner Landstraße in den Radkasten eines stehenden Autos geraten. Zunächst hatte das Vögelchen die Flucht ergriffen, konnte aber dann eingefangen und zur Wache nach Wersten gebracht werden. Von dort ließ sich die Goldammer im Streifenewagen zum Buga-Gelände fahren, wo sie sich sichtbar wohlfühlte und davon flog.

Mehr von Westdeutsche Zeitung