1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Pokemon Go: Der Sonderzug für Fans fährt durch Düsseldorf

Düsseldorf : Pokemon Go: Der Sonderzug für Fans fährt durch Düsseldorf

Die Rheinbahn setzt eine Sonder-Straßenbahn ein, um Spielern auf diesem Weg das Fangen virtueller Monster zu ermöglichen.

Düsseldorf. In einem Straßenbahn-Sonderzug sind am Donnerstag 77 Pokémon-Spieler durch Düsseldorf gefahren, um Jagd auf die kleinen Monster zu machen. Einer davon hatte sich sogar besonders in Schale geworfen und spielte im quietschgelben Pikachu-Ganzkörperkostüm.

Damit die Teilnehmer mit ihren Smartphones möglichst viele Pokémon fangen und gleichzeitig Eier ausbrüten konnten, fuhr die Bahn besonders langsam. Denn aus den virtuellen Eiern schlüpfen nur dann Monster, wenn die Spieler mit einer Geschwindigkeit bis 25 km/h unterwegs sind. War das Soll erfüllt, und das wurmähnliche Raupi oder das Fisch-Pokémon Goldini krochen hervor, ging allerdings ein Stöhnen durch die Bahn — diese Monster sind alles andere als selten.

Doch die Monsterjagd hat auch ihre Grenzen. Beim Geldabholen noch schnell ein „Pummelluff“ vor dem Automaten fangen? Das geht bei der Volksbanken in Düsseldorf nicht mehr. Die Chef-Etage hat das Spiel verboten, weil sie sich Sorgen um Datenschutz und Diskretion macht.