Pilzführung durch den Aaper Wald

Pilzführung durch den Aaper Wald

Experte Jürgen Schnieber gibt Tipps, was man beim Sammeln beachten sollte.

Düsseldorf. Bald beginnt wieder die Pilzsaison, dann präsentieren Restaurants und Märkte eine große Vielfalt des schmackhaften Gewächses. Doch bereits jetzt laden die Pilze im Wald oder in den Parks zur Selbstbedienung ein. Aber welche Pilze gibt es eigentlich in den heimischen Wäldern? Und wo kann man sie finden? Der Düsseldorfer Mykologe und Pilzexperte Jürgen Schnieber lädt morgen zu einer Pilzlehrwanderung durch den Aaper Wald ein. Schieber kennt sich als Pilzwissenschafter mit den vielen Pilzarten aus. Mehrere hundert verschiedene Speisepilze gibt es allein in unseren Breiten. Mal tragen die Gewächse einen Hut, mal ein Köpfchen und manche wachsen als Parasiten.

Schon nach den ersten Schritten durch den Aaper Wald erspäht der Mykologe die ersten Exemplare. Mit seinem Kennerblick weiß er auch gleich, ob es sich um ein essbares Exemplar handelt oder nicht. Doch die Wanderung soll nicht zur Sammlung von Speisepilzen dienen, vielmehr sollen die verschiedene Pilze, essbar oder nicht, gesucht und bewundert werden. (Foto: Judith Michaelis) Pilzlehrwanderung durch den Aaper Wald. Mittwoch, 5. September, 16.30 Uhr. Treffpunkt: Am Bauenhaus. Anmeldung unter Telefon 0211 8994800.

Mehr von Westdeutsche Zeitung