„Pausenkönig“ ist in die siebte Auflage gestartet

„Pausenkönig“ ist in die siebte Auflage gestartet

Auftakt zum Wettbewerb im Rundlaufmodus. Borussia rechnet auch 2018 mit mehr als 2000 teilnehmenden Kindern.

Borussia Düsseldorfs Breitensportprojekt „Tischtennis-Pausenkönig“ ist mit einer offiziellen „Kick-off“-Veranstaltung in der Freiherr-vom-Stein-Realschule in seine siebte Auflage gestartet. An insgesamt 25 ausgewählten Partnerschulen wird der Wettbewerb im bewährten Rundlaufmodus ausgespielt. Teilnehmen können Kinder des vierten und fünften Schuljahres aller Schulformen inklusive Förderschulen.

Insgesamt werden auch in diesem Jahr wieder mehr als 2000 Kinder am „Pausenkönig“ teilnehmen. Unter den Augen des Düsseldorfer Oberbürgermeisters Thomas Geisel und des Stadtdirektors Burkhard Hintzsche setzten sich die Schüler und Schülerinnen Virgini Yakadio, Franziska Soorani, Nora Blali, Sienna Collins, Anas Slimani, Enes Eroglu, Valentino Kovacevic, Rico Hansen der Klassen 5a und 5b durch und qualifizierten sich für die Finalrunde des „Pausenkönigs“ 2018. Diese findet wie gewohnt im Rahmen eines Heimspiels der Borussia im Tischtennis-Zentrum statt.

Weitere Höhepunkte des Kick-offs waren ein Showkampf zwischen dem Paralympics-Silbermedaillengewinner Thomas Schmidberger und Nachwuchs-Ass Rafael Schapiro (beide Borussia Düsseldorf), der den integrativen Charakter der Sportart demonstrierte, sowie ein gemeinsamer Rundlauf der genannten Spieler mit den anwesenden Verantwortlichen und Kindern. „Tischtennis ist kommunikativ, macht Spaß, geht nur gemeinsam und ist nicht zuletzt integrativ, wie der Showkampf zwischen dem Rollstuhlsportler Tom und dem Nachwuchsspieler Rafa gezeigt hat“, sagte Borussias Geschäftsführer Jo Pörsch. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung