1. NRW
  2. Düsseldorf

Panther planen Großes zum 40—Jährigen

Panther planen Großes zum 40—Jährigen

Im Interview verrät Cheftrainer Deejay Anderson etwas über die Vorbereitung.

Spieler und Trainer der Düsseldorf Panther haben Großes vor und wollen in der kommenden Saison wieder wieder an die Tür zur German Football League klopfen und diesmal auch durchmarschieren. Wir sprachen mit Cheftrainer Deejay Anderson über den Stand der Vorbereitung.

Sie haben einen ersten Termin für den 11. November geplant. Was erwarten Sie von diesem Tag?

Deejay Anderson: Ich nutze den Termin, um mit meinen Spielern von diesem Jahr sowie mit Spielern, die an uns interessiert sind, zu sprechen und ein paar football-spezifischeÜbungen zu machen. Es wird so eine Art „Kennenlernen“ sein. Wir werden jedoch keinen Leistungstest an dem Tag absolvieren.

Ihnen ist klar, dass dies auch der Start-Termin für Karneval im Rheinland ist, oder?

Anderson: Klar. Ich lebe hier im Rheinland, seitdem ich nach Deutschland zurückgekommen bin. Mir ist auch klar, dass dies auch eine Auswirkung auf die Anzahl der Teilnehmer haben könnte. Wir haben aber eine sehr eng getaktete Vorbereitung vor uns, und wir müssen jeden Tag nutzen. Außerdem geht der Termin nur zwei Stunden. Es ist kein Termin, an dem man sich völlig verausgaben wird, und man kann immer noch danach feiern gehen.

Was haben Sie als nächstes auf dem Planungszettel?

Anderson: Wir werden am 17. November ab 20 Uhr in der Jugendherberge Düsseldorf ein offenes Team-Meeting machen. An dem Termin werde ich die Planung für 2018 vorstellen. Einen Tag später ist der Start des Wintertrainings mit einem etwas veränderten Trainer-Team. Die neuen Namen werden wir aber noch rechtzeitig bekanntgeben.

Können Sie heute schon was zu den Zielen für 2018 sagen?

Anderson: Darüber werde ich beim Team-Meeting sprechen. Ich kann aber vorab sagen, dass wir unser Jubiläum zum 40-Jährigen gebührend feiern möchten.