1. NRW
  2. Düsseldorf

Ordnungsdienst beendet Disko-Party an der Kö in Düsseldorf

Einsatz in Düsseldorf : Ordnungsdienst beendet Disko-Party an der Kö

29 Einsätze hat die Stadt am Mittwoch im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung registriert. Der auffälligste Verstoß begegnete dem Ordnungsdienst in einer laut Mitteilung der Stadt unzulässig betriebenen Diskothek auf der Königsallee.

Dort hielten sich rund 40 Menschen angeblich um einen bekannten deutschen Rap-Star herum nebst Inhaber an keine Bestimmung der Coronaschutzverordnung oder des Nichtraucherschutzgesetzes. Der Inhaber habe sich uneinsichtig gezeigt und rechtfertigte das Verhalten damit, dass in seiner Diskothek eine private Party steige, bei der ein Werbefilm gedreht werden sollte. Nach seiner Aussage sollen sowohl der Kameramann sowie einige Gäste zu Beginn der Kontrolle der Polizei geflüchtet sein.

Gegen die Beteiligten wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. An der Kölner Straße in Höhe Worringer Platz hat der Ordnungsdienst 25 Menschen bei illegalen Geschäften in einer Gaststätte angetroffen. Ein Gast sei sofort zur Toilette gerannt und habe weißes Pulver in die Kanalisation gespült. Andere wurden beim Glücksspiel um Bargeld erwischt. Auch Hehlerware soll entdeckt worden sein.

(red)