Düsseldorf-Oberbilk: Ordnungsamt verhindert Vergiftung durch Kohlenmonoxid in Shishabar

Düsseldorf-Oberbilk : Ordnungsamt verhindert Vergiftung durch Kohlenmonoxid in Shishabar

Düsseldorf. In einer Shishabar an der Sonnenstraße hat das schnelle Eingreifen von Ordnungsamt und Rettungskräften schlimme Folgen verhindert. Am Donnerstagabend hatten Teile einer Shisha einer Schwelbrand ausgelöst und zwei Frauen und acht Männer in der Bar gefährdet.

Da eine Messung erhöhte Kohlenmonoxidwerte ergab, ließ das Ordnungsamt die Bar räumen und rief die Rettungskräfte zu Hilfe.

Die Shishbar wurde mit Großbläsern vom Kohlenmonoxid befreit, Notärzte versorgten die zehn gefährdeten Menschen. Glücklicherweise musste lediglich einer der Untersuchten mit Sauerstoff behandelt werden. Das alle Gäste weitestgehend unverletzt blieben, ist dem schnellen Handeln der Mitarbeiter des Ordnungsamts zu verdanken.

Durch Falschparker auf der Sonnenstraße wurden die Rettungskräfte wie so oft in ihrem Einsatz behindert. Die Polizei stellte Bußgelder aus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung