1. NRW
  2. Düsseldorf

Ordnungsamt blitzt 1183 Raser an Düsseldorfer Schulen

Verkehr : Ordnungsamt blitzt 1183 Raser an Schulen

Die Stadt hat in zwei Wochen mehr als 33 000 Autos kontrolliert.

1183 Raser hat das Ordnungsamt in den vergangenen zwei Wochen an Schulen ertappt. Laut Stadt seien die Autofahrer von den fünf Radarwagen geblitzt worden, weil sie in Tempo‑30‑Zonen und auf Durchgangsstraßen an Schulen zu schnell unterwegs waren. Die Konsequenz: Es wurden 1143 Verwarnungs‑ und 40 Bußgelder verhängt. Insgesamt seien 33 221 Fahrzeuge kontrolliert worden. Ordnungsdezernent Christian Zaum: „Rasen an Schulen ist kein Kavaliersdelikt. Die Kontrollen werden fortgesetzt.“

Den traurigen Rekord in einer Tempo‑30‑Zone habe ein Fahrer gehalten, der auf der Stettiner Straße in Garath mit 60 km/h unterwegs gewesen sein soll — doppelt so schnell wie erlaubt. Der Fahrer müsse mit 100 Euro Bußgeld und einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen. Bei den Durchgangsstraßen sei die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Straße Klein-Eller mit 98 km/h gemessen worden — 50 sind dort erlaubt. Der Fahrzeugführer müsse mit einem Monat Fahrverbot, 200 Euro Bußgeld sowie zwei Punkten rechnen.

Unter den Verkehrssündern fielen der Polizei auch viele Eltern auf, die ihre Kinder im Haltverbot parkend abgesetzt hätten. Die Zahl der verwarnten Falschparker habe sich auf 1503 summiert. 24 Mal habe der Abschleppwagen anrücken müssen.

(red)