1. NRW
  2. Düsseldorf

Offensivschwäche kostet Fortuna II den Heimsieg

Offensivschwäche kostet Fortuna II den Heimsieg

Flingern. Die Oberliga-Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf II mussten sich der HSG Bergische Panther mit 18:22 (8:9) geschlagen geben. Bis zur Halbzeitpause sahen die Zuschauer in der Sporthalle an der Graf-Recke-Straße eine vollkommen ausgeglichene Partie.

Allerdings schien der Pausentee den Spielerinnen vom scheidenden Coach Eric Busch und seinem Assistenten Marc Albrecht nicht bekommen zu sein. Die Gäste setzten sich bis zur 44. Minute bis auf 17:10 ab. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Zwar kämpfte sich die Fortuna noch einmal Tor um Tor heran und verkürzte in der 54. Minute durch Irina Doberstein auf 16:19, doch mehr war für die Rot-Weißen nicht mehr möglich. Am Ende standen nur 18 selbstgeworfene Treffer auf der Anzeigetafel — zu wenig, um diese Begegnung gewinnen zu können. Am kommenden Sonntag, 28. Januar (15 Uhr, Sporthalle an der Graf-Recke-Straße) geht es für die Fortuna zum Rückrundenstart gegen den Rheydter TV. Gegen den Tabellenvierten soll nach dem 19:17-Hinspielsieg auch der zweite Vergleich gewonnen werden. MaHa

Fortuna II: Utzig, Dorn — Doberstein (2), Luks, Wolf (1), Meinke (1), Randzio (4/1), Meyer (3), Braband (6), Söntgen (1)