Gastronomie: NOH-Club eröffnet die neue Party-Location

Gastronomie : NOH-Club eröffnet die neue Party-Location

Ehemalige Umkleidekabinen in Lörick wurden zu Event-Hallen umgebaut.

Rund 50 Jahre lang lang standen die Umkleidekabinen des alten Löricker Freibades leer. Am Samstag werden die alten Räume wieder mit Leben erfüllt. Mit jeder Menge Leben. Denn Stefan Hollenberg feiert dort das 30-jährige Bestehen seines NOH-Clubs. Das ist gleichzeitig die Eröffnung der neuen Party-Location „Deich 281“. Für Patrick Weiß der ideale Anlass zur Eröffnung der beiden Event-Hallen und des Cafés, wo ab sofort regelmäßig Veranstaltungen stattfinden sollen.

„Angefangen haben wir hier 2008 mit dem Sandkasten“, erzählt Weiß, der neben dem Löricker Schwimmbad seitdem das Sonnendeck Niederkassel betreibt. Nun hat er sich entschlossen, die benachbarten Umkleidekabinen in eine Party-Location zu verwandeln. Weiß: „Wir haben in Düsseldorf kaum noch Events. So etwas wie die Kiesgrube in Neuss gibt es nicht und auch keine Strandbar.“

DJ Pippi legt am Samstag in Lörick auf. Foto: NOH-Club

Hier soll das „Deich 281“ eine Lücke schließen. Insgesamt 3000 Quadratmeter sind überdacht, weitere 3000 Quadratmeter Strand und Terrasse kommen hinzu Die beiden Hallen und das Café können bei Veranstaltungen mit Schiebetüren abgetrennt werden: „Und wir haben eine Hochzeithalle.“

Für Stefan Hollenberg der ideale Platz für seine NOH-Geburtstagsparty. Mit DJ Pippi, Phil Fuldner, Andry Nalin, Pacha oder Tom Novy hat er eine Legenden an den Turn Tables eingeladen. Dazu gibt es jede Menge „Special Guests“ wie die Sopranistin Tatiana Kallmann oder das Havanna Percussion Orchestra. Seit Tagen wird die aufwendige Deko aufgebaut, damit es am Samstag um 18 Uhr losgehen kann. Mehr unter

www.NOHclub.com

Mehr von Westdeutsche Zeitung