Nicht selbst überschätzen

Nicht selbst überschätzen

Klar, man hört, dass Rotlichtverstöße oft zu Unfällen führen — aber ich selbst gucke doch besonders gut, kann die Gefahr einschätzen. Diese Denkweise kennen sicher viele. Aber ehrlich gesagt: Das haben sich die vielen Verunglückten, die bei Rot gegangen sind, sicher auch gesagt.

Fakt ist: Im Straßenverkehr neigen wir alle dazu, uns und unsere Wahrnehmungsfähigkeit zu überschätzen. Die Gefahr, selbst Opfer eines Unfalls zu werden, wirkt nicht real — aber sie ist es. Auslöschen können wir sie nicht, aber durch verantwortungsvolles Handeln stark reduzieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung