1. NRW
  2. Düsseldorf

Gänseplage: Nicht länger zuschauen

Gänseplage : Nicht länger zuschauen

Das Wort „Gänseplage“ mag niemand offiziell aussprechen. Aber wer beruflich mit der großen Schar der Kanadagänse in Düsseldorf und Umgebung zu tun hat, spricht zumindest von einem „Gänseproblem“.

Das sollte man lösen. Es ist einfach nur eklig, wenn die Liegewiesen in Parks und Bädern voller Kot sind und nicht mehr als Naherholungsziel dienen. Zurzeit werden eher die Menschen vergrämt als die Tiere. Natürlich soll es kein Gänsemorden geben. Das wollen auch die Verantwortlichen im Gartenamt, die sich mit dem Ordnungs- und Veterinäramt und sogar Experten aus ganz Deutschland abstimmen, nicht. Aber zwei Maßnahmen sollten doch möglich sein: Die Stadt muss die Menschen, die säckeweise Brot an die Tiere verfüttern, bestrafen und die Brut der Gänse kontrollieren.