1. NRW
  2. Düsseldorf

Neues Programm: Digitale Medien für Kitas in Düsseldorf

Bildung : Neues Programm: Digitale Medien für Kitas

Kitas werden beraten und mit einem Technikkoffer ausgestattet.

Unter dem Motto „Unsere Kita wird medienkompetent, wir sind dabei!“ sind jetzt drei Kindertageseinrichtungen in das Projekt „Medita Düsseldorf – Medien in der Kita“ gestartet: und zwar die Kita Heilige Familie in Stockum (Caritas), das Familienzentrum Hackenbruch in Lierenfeld (Diakonie) und das Familienzentrum Gustav-Kneist-Weg in Gerresheim (Stadt). Das LVR-Zentrum für Medien und Bildung hat im Auftrag der Stadt und mit Unterstützung des Jugendamtes und des Jugendhilfeausschusses die Projektleitung übernommen.

Ziel des Projektes ist es, langfristig medienpädagogische Praxis in den Kita-Alltag zu integrieren und so die Medienkompetenz von pädagogischen Fachkräften, Kindern und Eltern systemisch zu fördern. Denn egal ob Bilderbuch, Tablet oder digitales Spielzeug – wenn Medien die Alltagswelt von Kindern bereits in der vorschulischen Phase prägen, können kreative medienpädagogische Angebote in der Kita das Aufwachsen von Kindern positiv mitgestalten, ist die Stadt überzeugt. Pädagogische Fachkräfte und Eltern seien hierbei gefordert, sich kritisch mit den Möglichkeiten und Herausforderungen der Medienvielfalt auseinanderzusetzen.

Hier setzt „Medita“ an. In dem Projekt erfahren die pädagogischen Fachkräfte von Medientrainern, wie Medien mit Kindern im Kita-Alltag genutzt, reflektiert und produziert werden können. Durch projektbegleitende Elternabende und Elternberatung werden auch die Eltern verbindlich in die Erarbeitung und Umsetzung eines individuellen Medienkonzeptes einbezogen. Zur technischen Unterstützung werden die Kitas mit einem Technikkoffer ausgestattet.

Bewerben konnte sich jede der rund 360 Kindertageseinrichtungen in Düsseldorf. Ein Fachgremium hat aus den eingegangen Bewerbungen drei Kitas für die Teilnahme an dem dreimonatigen Modellprojekt ausgewählt. Schon im November wird es eine erste Auswertung des bisherigen Projektverlaufs geben, auf deren Grundlage dann entschieden wird, ob das Projekt im kommenden Jahr auf weitere Kitas ausgeweitet wird.

Die finale Präsentation der Ergebnisse aus der medienpädagogischen Praxis und die Verleihung des Zertifikats „Medita – medienkompetente Kita“ findet im Februar 2020 statt. Weitere Informationen zum Projekt im Internet:

www.url.nrw/ZMB_Medita