Neuer Vorstand bei der Düsseldorfer Rheinbahn

Rheinbahn : Rheinbahn: Neuer Vorstand mit Sylvia Lier

Der Aufsichtsrat der Rheinbahn votiert für eine neue Dreier-Spitze mit Klaus Klar und Michael Richarz.

Stadt und Rheinbahn haben die zuletzt etwas quälende Suche nach neuen Vorständen am frühen Montagabend abgeschlossen. Der Aufsichtsrat unter Leitung von OB Thomas Geisel hat sich erwartungsgemäß auf ein Dreier-Kollegium an der Spitze des Verkehrsunternehmens verständigt. Demnach dürfte Klaus Klar Arbeitsdirektor und Vorstandssprecher bleiben, Michael Richarz, bereits im Dezember vom Aufsichtsrat bestellt, soll den Bereich Betrieb übernehmen. Neu hinzu kommt, wie die WZ bereits berichtete, Sylvia Lier in den Vorstand, sie soll die Bereiche Finanzen und Strategie leiten.

Zuletzt war Lier Geschäftsführerin bei der Deutschen Bahn Connect, wo sie für innovative Verkehrskonzepte ausgezeichnet wurde. Sie hatte im Präsidialausschuss bei der Rheinbahn schon im Februar einen glänzenden Eindruck hinterlassen.

Nach WZ-Informationen wird Sylvia Lier ein Drei-Jahres-Vertrag angeboten, Michael Richarz einer für zunächst zwei Jahre. 2021 läuft auch Klaus Klars Kontrakt aus, dann will man sich zusammensetzen und  analysieren, wie die Arbeit, nicht zuletzt die Zusammenarbeit des neuen Dreier-Vorstandes gelaufen ist.

Nach dem Rauswurf des erst 2016 neu geholten Vorstandschefs Michael Clausecker im Oktober 2018 ist man bei der Rheinbahn und deren „Mutter“ Stadt nun offensichtlich vorsichtiger geworden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung