Musik, Text und Theater in Düsseldorfer Hotel bei „Four Rooms“

Kultur : Musik, Text und Theater in Düsseldorfer Hotel bei „Four Rooms“

Im Hotel Max Brown Midtown an der Kreuzstraße findet am Samstag die Veranstaltungsreihe „Four Rooms“ statt.

Die Veranstaltungsreihe „Four Rooms“ , die am Samstagabend im Max Brown Hotel Midtown stattfindet, verspricht vier verschiedene Künstler in vier verschiedenen Räumen. Zum Beginn des Abends werden die Teilnehmer in vier Gruppen unterteilt. Im Anschluss werden sie nacheinander vier verschiedene Räume des Hotels betreten. Hinter „jeder Tür versteckt sich ein anderes Genre, eine andere Atmosphäre und ein anderes Ambiente“, verspricht der Veranstalter.

Musik mit Hello Piedpiper

Jessica Sinapi ist ebenfalls Teil von „Four Rooms“. Foto: Rita Rugierri

Hinter der ersten Tür verbirgt sich der Singer-Songwriter Hello Piedpiper. Nur von seiner Gitarre begleitet spielt der Kölner Musiker Folk, Country und Indie.

Bei Four Rooms tritt auch das Improvisationstheater Tatendrang auf. Foto: Jü Walter

Impovisationstheater Tatendrang

Ganz andere Töne erwarten die Gäste im zweiten Zimmer. Die Schauspieler Mathias Huppenbauer, Birgit Polz, Mark Wigge und Beate Heinze wollen das Publikum mit ihrem Improvisationstheater „Tatendrang“ unterhalten. Sie werden von Rolf Springer musikalisch begleitet und versprechen einen „Abend voller Spannung, unerwarteter Wendungen und Einflussnahme des Publikums“.

Autor Markim Pause

Im dritten Zimmer geht es ganz ohne Musik weiter. Autor Markim Pause kommt vom linken Niederrhein und ist „Conférencier und MC“ der Poetry Slams in Düsseldorf, Mönchengladbach, Moers und Dornbirn (Österreich). Er unterhält das Publikum mit „heiteren Tiergeschichten, die oft von Menschen handeln und absurden Katastrophengeschichten“.

Heater Performance

Im letzten Raum erwartet die Gäste „ein intimer Theatermoment“ mit Heater Performance (mit J. Sinapi & N. Tirpitz). Etwas kryptisch heißt es im Ankündigungstext: „Die Tür geht auf, der Zuschauer betritt sofort eine Geschichte, er füllt den Raum, er ist Teil dessen. Er ist jetzt Teil des Ganzen, er wird zum Voyeur. Niemand weiß, wo die Begegnung hinführt, ob es schräg absurd oder komisch wird.“

Die Veranstaltungsreihe findet bereits zum siebten Mal statt. Zum zweiten Mal im Max Brown Midtown Hotel an der Kreuzstraße. Moderiert wird der Abend von Stand-up Comedian Michael Ulbts.

Die Show sei so gut wie ausverkauft, teilt der Veranstalter mit. Der nächste Termin stehe aber bereits fest: Am 9. November werden wieder Räume im Max Brown Midtown Hotel bespielt.

Veranstaltungsreihe Four Rooms. Samstag, 23. März, im Max Brown Hotel Midtown an der Kreuzstraße 19A, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt: 20 Euro plus Vorverkaufsgebühren, Abendkasse 25 Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung