1. NRW
  2. Düsseldorf

Möbel Höffner wieder mit Planänderungen in Rath

Möbel Höffner wieder mit Planänderungen in Rath

Düsseldorf. Nächste Wende in den zähen Verhandlungen der Stadt mit dem Krieger-Konzern: Die Pläne für ein Logistikzentrum an der Theodorstraße sind vom Tisch.

Das Grundstück soll wie geplant als reiner Möbelhaus-Standort entwickelt werden. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs von Kurt Krieger mit OB Thomas Geisel.

Auf den Weg gebracht hatte die Politik bislang ein Möbelhaus Höffner mit einer Verkaufsfläche von 43.000 und einen Sconto-Markt mit knapp 7000 Quadratmetern. „Wir wollen im November bauen, wenn wir bis dahin Baurecht haben“, sagt Krieger-Sprecherin Edda Metz am Dienstag unserer Redaktion. Aufgrund der Widerstände vonseiten der Politik und der Stadt gegen ein Logistikzentrum habe man davon Abstand genommen. „Wir wollen jetzt endlich loslegen.“

Die Verzögerungen hat Krieger jedoch größtenteils mitzuverantworten. Das Unternehmen änderte wiederholt seine Pläne, speckte etwa von drei auf zwei Möbelmärkte ab, plante mal mit Erhalt des Autohauses mal ohne, und wollte schließlich nur noch ein Möbelhaus plus Logistikzentrum bauen.

OB Geisel hofft nun, dass das Hin und Her beendet ist: „Herr Krieger hat mir versichert, dass es keine weiteren Planänderungen gibt.“ Die Grünen sind mit Blick auf die Vorgeschichte skeptisch. „Es ist blauäugig, wenn der OB jetzt den Aussagen von Herrn Krieger glaubt“, sagt Norbert Czerwinski, Sprecher der Ratsfraktion.