1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf-Garath: Mit Musik für gesündere Kinder

Düsseldorf-Garath : Mit Musik für gesündere Kinder

Ein Pilotprojekt soll Ess-Störungen schon früh vorbeugen.

Düsseldorf. Die Maus Mia will herausfinden, wie man eigentlich gesund bleibt — und fragt dazu allerlei sonderliche Bewohner ihres Hauses. Mit ihr sollen sich bald Kindergartenkinder auf die Suche nach dem Geheimnis der Gesundheit machen. Und so unbewusst und mit viel Musik gewappnet werden gegen spätere Ess-Störungen. Am Mittwoch lädt die Werkstatt Lebenshunger um 17 Uhr zur musikalischen Auftaktveranstaltung in die Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Straße 21, ein — der Eintritt ist frei.

Ein Präventionsprojekt gegen Ess-Störungen schon in der Kita? Kein Widerspruch, glaubt OB-Gattin Vera Geisel, vierfache Mutter und Schirmherrin von „Bleib gesund, Mia“. „Man weiß heute, dass Ess-Störungen eine ganz lange Vorgeschichte haben“, sagt sie. „Schon die ganz jungen Kinder sollen deshalb lernen, auf sich zu achten, in sich hineinzuhören.“

Dazu bedient sich das Projekt des Vereins Werkstatt Lebenshunger der Musik. „Denn die geht direkt ins Herz“, sagt Musiktherapeutin Stephanie Lahusen. Neben Mitmach-Konzerten gibt es aber auch Schulungen zum Thema für die Erzieher und Singkreise für die Eltern. Denn, so Lahusen: „Dieses Thema funktioniert nur im Netzwerk.“ Die Kinder lernen nicht nur etwas über gesunde Ernährung, sondern auch über Bewegung, Entspannung und darüber, wie sie ihre eigenen Gefühle äußern.

Das Konzept überzeugte neben der Merck-Finck-Stiftung auch Kinderliedermacher Rolf Zuckowski — er gibt 4000 Euro für das einjährige Pilotprojekt im Familienzentrum Stettiner Straße und der Kita Stralsunder Straße in Garath. Zum Auftakt am Mittwoch in der Freizeitstätte grüßt er die Düsseldorfer Kinder mit einer Videobotschaft.