1. NRW
  2. Düsseldorf

"Meister" Guildo Horn kommt am 26. August in den Beach Club Düsseldorf

Guildo Horn und die „Orthopädischen Strümpfe“ : Der „Meister“ spielt im Beach Club in Düsseldorf

Am 26. August kommt Guildo Horn nach Düsseldorf in den Beach Club im Nordpark und spielt eins seiner ersten Konzerte nach dem Lockdown.

Konzerte waren in der jüngsten Vergangenheit wegen der Corona-Pandemie eine Seltenheit. Doch am Donnerstag, den 26. August um 19.30 Uhr, kommt „Meister“ Guildo Horn höchstpersönlich mit seinen orthopädischen Strümpfen nach Düsseldorf in den Beach Club im Nordpark und hat seine Fans wieder alle ganz doll lieb.

Auch für den 58-Jährigen geht damit eine lange Leidenszeit vorbei, denn die auftrittsfreie Zeit hat an dem Künstler genagt: „Das war erst einmal ein ziemlicher Schock. Wir Strümpfe waren fast das Jahr ausgebucht und plötzlich hat man uns beruflich den Stecker gezogen. Als besonders schmerzlich empfand ich persönlich die Zuordnung in die Kategorie: Nicht systemrelevant. In einer Gesellschaft ist jeder systemrelevant und die Kultur in besonderem Maße. Das wissen einige Damen und Herren in der Politik leider nicht. Das gehört aber auch zur Allgemeinbildung.“

Von der Bühne ins Studio hieß es in der Corona-Zeit. Auf WDR4 hat er eine eigene Sendung, die Diskothek, hat zudem den klingelnden Postboten gespielt und kleine Grußbotschaften produziert. Außerdem hat er gelernt, wie man zuhause ein Studio betreibt, Audios und Videos erstellt.

Die Frage, ob er denn die Zeit auch ein wenig zur Entspannung und Ruhe nutzen konnte, beantwortet Horn mit deutlichen Worten: „Im letzten Jahr ging es bei meiner Truppe und mir und vielen, vielen Kollegen aus der Unterhaltungsbranche um die nackte Existenz. Ich habe da leider keine humorvolle Variante als Antwort, weil es eben gar nicht witzig war.“ Von daher spart er auch nicht mit Kritik an den Behörden: „Erst einmal bin ich wahnsinnig enttäuscht von den politischen Entscheidungsträgern, die uns über weite Strecken fallengelassen haben und das wird nachhaltig bei mir so bleiben. Ich rechne mit nichts mehr, sondern gucke mal, wo sich die Dinge hin entwickeln. Die Orthopädischen Strümpfe werden das Ganze überleben. Trotzdem ist es weiterhin hart, wenn man nicht mehr vor 1000 oder mehr, sondern vor meist nur 250 Menschen spielen darf, die Einnahmen aber unter gleich vielen Bandkollegen aufteilen muss.“

Dabei stellt der Künstler Corona natürlich nicht in Frage und hat auch schon vorgesorgt: „Klar bin ich geimpft. Wie sagte Sepp Maier doch einst: ‚Ich bin doch kein Tor‘.“

In Düsseldorf hat Horn schon weit über 100 Konzerte gespielt. Alle schweißtreibend, hingebungsvoll und vor einer partyfreudigen Meute, wie er betont. Er freut sich schon auf die kommenden Weihnachtskonzerte im Stahlwerk oder die Auftritte im Schlösser Zelt auf der Rheinkirmes und natürlich auf den Rheinpark. „Dann können sich die Fans auf eine wohlsituierte Schlagercombo auf der Höhe ihrer Schaffensperiode freuen: Die Orthopädischen Strümpfe.“ Tickets gibt es ab 22,13 Euro unter:

beachclub-im-nordpark.de