Mann überfällt Bank in Düsseldorf mit Messer

Nur zwei Geldscheine erbeutet : Düsseldorf-Flingern: Mann überfällt Bank mit Messer

Mit einem Messer bewaffnet überfällt ein Mann in Düsseldorf eine Bank. Der Täter flüchtete mit zwei Geldscheinen. Die Fahndung nach dem Mann läuft.

Nur zwei Geldscheine erbeutete nach Angaben der Polizei ein Unbekannter, der am Freitagmorgen ein Geldinstitut an der Hoffeldstraße überfallen wollte. Der Mann konnte zunächst entkommen. Die Fahndung nach ihm läuft.

Gegen 9.20 Uhr hatte der maskierte Täter die Bank betreten. Er bedrohte einen Angestellten mit einem Klappmesser und fragte: „Wo Geld?“ Es gelang ihm, zwei Geldscheine zu greifen, die noch am Schalter lagen. Der Bankangestellte hielt das Geld kurzzeitig fest, ließ aber los, weil der Räuber mit dem Messer drohte. Der Täter flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Flurstraße und Lichtstraße.

Der Gesuchte hat insgesamt eine ungepflegte Erscheinung mit einem Stoppelbart. Er trug eine olivgrüne Winterjacke mit Kapuze, eine dunkelblaue Jogginghose und weiß-rötliche Turnschuhe mit umgeklappter Lasche. Das Gesicht war mit einem Schal bedeckt, zudem trug der Mann dunkle Handschuhe. Auffällig soll eine hell-/dunkelgraue Umhängetasche mit einem schwarzen Streifen und einem rot-weißen Emblem gewesen sein. Hinweise unter Telefon 0211/ 8700.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung