Mann führt in Düsseldorf Hund aus und wird ausgeraubt

Raub : Mann führt Hund aus und wird ausgeraubt

Täter erbeuten Handy und Geldbörse. Polizei sucht Zeugen.

Ein junger Mann (24) ist am Samstag um kurz nach 23 Uhr im Düsseldorfer Stadtteil Holthausen bedroht und ausgeraubt worden, als er den Hund seiner Mutter ausführte. Laut Polizei geschah die Tat auf einem Grünstreifen an der Ecke Itterstraße/Kaldenberger Straße. Plötzlich soll der 24-Jährige von drei bislang unbekannten Männer umringt worden sein.

Sie sollen ihn mit einem Messer bedroht und die Herausgabe des Handys gefordert haben. Auch sein Portemonnaie nahmen sie mit und entfernten sich Richtung Münchener Straße. Die Täter sind 25 bis 30 Jahre alt, alle etwa 1,80 Meter groß und waren sportlich gekleidet. Einer hatte dunkle Haare und einen Dreitagebart. Er trug eine kurze schwarze Sporthose und ein graues T-Shirt mit hellen Streifen. Die anderen beiden hatten Basecaps auf.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 0211/8700.

(Red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung