Zweites Spiel in der 2. Hockey-BundeslIga für den DSD - und die zweite Niederlage

2. Liga Hockey : Gnadenlose Gladbacher bestrafen den verbesserten DSD

In der 2. Liga unterliegt die Mannschaft von Tobias Bergmann auch in Spiel zwei.

Die Hockeyherren des DS Düsseldorf haben ihr erstes Heimspiel in der 2. Bundesliga mit 2:4 (1:4) gegen den Gladbacher HTC verloren. Im Lokalderby gingen die Gäste vom Niederrhein in der fünften Minute in Führung, der DSD ließ im Gegenzug eine Großchance zum Ausgleich aus. Trotzdem konnten die Düsseldorfer gegen das etablierte Zweitligateam aus Gladbach in einer Partie auf Augenhöhe mithalten und kamen in der 14. Minute durch Daniele Cioli, der eine Strafecke verwandelte, zum verdienten Ausgleich.

Der Anschlusstreffer hat keine Aufholjagd zur Folge

In der Folge leisteten sich die Düsseldorfer jedoch zu viele Ballverluste und Fehler in der Defensive, so dass die Gäste aus Gladbach drei Konter noch vor der Halbzeitpause erfolgreich abschließen konnten und ihnen damit bereits eine Vorentscheidung in der Partie gelang. Trotz des Anschlusstreffers durch Tassilo Busch kurz nach Wiederanpfiff blieb die Aufholjagd der Gerresheimer aus, denn die Hausherren blieben im Abschluss zu harmlos. Trotzdem guckt der Aufsteiger mach vorne: „Wir werden die kommende Trainingswoche nutzen, um uns Selbstvertrauen für das nächste Heimspiel gegen SW Neuss zu holen“, sagte DSD-Kapitän Benedikt Federlin. Und Trainer Tobias Bermann ergänzte.: „Wir wollen das nächste Spiel unbedingt gewinnen. Aber dafür müssen wir hart arbeiten.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung