Damen-Hockey: Zwei Derbys, aber nur ein Spitzenspiel

Damen-Hockey : Zwei Derbys, aber nur ein Spitzenspiel

Hockey Das DHC-Damen-Team kann mit einem Sieg gegen Köln alleiniger Spitzenreiter sein.

Mit neun Punkten aus drei Spielen sind die Damen des Düsseldorfer Hockeyclubs gut aus den Startlöchern gekommen. Der 6:3-Erfolg gegen Mülheim hat gezeigt, dass auch spielerisch schon einiges in der Halle recht gut funktioniert. Und das muss es auch an diesem Wochenende. Denn das Sussenburger-Team trifft am Sonntag auf Co-Spitzenreiter Rot Weiß Köln. Die Damen aus der Domstadt haben ebenfalls die ersten drei Spiele der noch jungen Hallen-Saison für sich entscheiden können und wollen mit einem Erfolg gegen Düsseldorf einen entscheidenden Schritt in Richtung Endrunde machen. Immerhin haben die Kölnerinnen in den drei Spielen auch mit 18 Toren die meisten Treffer erzielt, dem DHC gelangen im gleichen Zeitraum bislang 15 Treffer.

Doch bevor die Damen vom Seestern am Sonntag auf ihren „Lieblingsgegner“ treffen, dem man auch oft in Testspielen in der Halle und auf dem Feld gegenüber steht, hält der Spielplan noch eine weitere (Pflicht-)Aufgabe bereit. In einem weiteren Rheinderby misst sich der DHC mit dem Crefelder HTC. Das wird keine leichte Aufgabe, obwohl die Düsseldorferinnen als Favorit in die Partie gehen. Doch gerade die Spiele gegen diesen Konkurrenten waren in der Vergangenheit selten Selbstläufer, sondern eher recht anstrengende Aufgaben. Sechs Punkte in den beiden Heimspielen an diesem Wochenende sind das Ziel. kri