1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Wienhusen wird beim Rather SV im Sommer auf Kusel folgen.

Fußball : Dennis Wienhusen ist neuer Trainer beim Rather SV

Wienhusen wird beim Landesliga-Spitzenreiter im Sommer auf Kusel folgen.

Die Trainersuche beim Rather SV ist beendet: Dennis Wienhusen wird der Nachfolger von Andreas Kusel, der den derzeitigen Fußball-Landesligisten nach dieser Saison aus privaten Gründen verlassen wird. Der 39-jährige Wienhusen ist beim Rather SV ein alter Bekannter: „Ich habe von den Bambinis bis zur B-Jugend dort gespielt“, erinnert sich der neue Coach der Schwarz-Weißen, „insofern war es für mich eine Herzenssache, den Trainerposten dort anzunehmen.“ Der sportlicher Leiter Peter Korn betonte, dass just dieser Stallgeruch letztlich auch den Ausschlag zugunsten Wienhusens gegeben habe: „So etwas ist bei unserem Verein immer wichtig.“

Es sind zahlreiche Bewerbungen auf den Posten eingegangen

Nachdem Anfang Februar der Rücktritt von Andreas Kusel zum Saisonende publik wurde, seien zahlreiche Bewerbungen beim Rather SV eingegangen, berichtete Korn. Letztlich sei die Wahl jedoch schnell auf Wienhusen gefallen: „Er ist jung und hungrig“, charakterisiert Korn den neuen Coach, der bislang schon punktuell mit einigen Rather Spielern telefonieren konnte.

Aktuell ist Wienhusen noch als Trainer des Bezirksligisten SV Hösel tätig. Mit dem Aufsteiger steht er dort aktuell nach sieben absolvierten Spielen und sieben Punkten auf einem Nichtabstiegsplatz. In welcher Liga er derweil bei seinem neuen Verein starten wird, ist derweil noch unklar. Die Rather SV klopfen als Tabellenführer der Landesliga ans Tor zur Oberliga, jedoch ist es aktuell unklar, ob, wann und wie die Saison fortgesetzt werden kann. „Ich gehe erst einmal davon aus, dass es ab Sommer in der Landesliga weitergeht“, skizziert Wienhusen daher seine Erwartung. Für diesen Fall wäre die Ambition in der kommenden Saison, erneut oben mitzuspielen.

Wienhusen, der mit seiner Frau und einem Kind in Mettmann wohnt, ist auch in Düsseldorf kein Unbekannter: Im Trainerteam mit David Breitmar führte er Schwarz-Weiß 06 im Jahr 2019 zum Landesliga-Aufstieg. Hauptberuflich arbeitet der Inhaber der Trainer-B-Lizenz als Sportlehrer für den SC Bayer Uerdingen, wo er in der jüngeren Vergangenheit auch die A- und B-Junioren jeweils in der Niederrheinliga trainierte.

Derweil laufen beim Rather SV bereits die Planungen für die kommende Saison. „Das Grundgerüst der Mannschaft bleibt“, berichtetKorn. Zwei Abgänge stehen fest. Marco Gatzke wird den Verein nach drei Jahren aus beruflichen Gründen verlassen. Dasselbe gilt für Robert Norf, der im vergangenen Sommer vom 1. FC Monheim kam. Insbesondere der Abgang von Gatzke wird beim RSV eine Lücke im Mittelfeld hinterlassen. Kontakte zu Spielern, die die Lücke schließen könnten, seien bereits geknüpft, heißt es.