Wechselspiele in der Kreisliga A

Kreisliga A : Wersten setzt Erfolgsserie fort, TuS feiert Kantersieg

Fussball-Kreisliga A SVW gewinnt 4:3 beim Polizei SV, Gerresheimer schießen Hilden 9:1 ab.

Der SV Wersten ist in der Spitzengruppe der Fußball-Kreisliga A angekommen. Das 4:3 (0:0) beim Polizei SV war der fünfte Erfolg in den vergangenen sechs Ligaspielen. Angesichts des Halbzeitergebnisses von 0:0 dürfte wohl niemand unter den 50 Zuschauern an der Ernst-Poensgen-Allee damit gerechnet haben, dass die Partie in der zweiten Hälfte derartig turbulent abläuft. Dann aber eröffnete Fred Adomako (51.) den Torreigen für den SVW. Domenico Raccosta (56./60.) drehte die Begegnung zugunsten des Polizei SV, doch nach dem Doppelschlag von Swan Oehme (75.) und Tim Stemmer (76.) führten plötzlich wieder die Gäste. Danisz Krzyszkowski (78.) schlug für den PSV zurück. Sieben Minuten vor dem Abpfiff erzielte Dennis Hanuschkiewitz den Siegtreffer für Wersten, das nun Tabellenvierter ist.

Weniger spannend, aber noch etwas torreicher ging es zwischen Hilden 05/06 und der TuS Gerresheim zu. Die Gäste feierten beim 9:1 (4:0) über die Spielvereinigung ein wahres Tor-Festival. Hakan Simsek (13./16./21./50.) war mit vier Treffern der Mann des Tages auf Seiten des Tabellenzweiten. Vor der Pause traf außerdem Kevin Leuschner (17.), nach dem Seitenwechsel trugen sich Alexander Lederer (64.), Felix Liesenhoff (74./83.) und Pierre Crass (78.) in die Torschützenliste ein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung