Wasserballer des Düsseldorfer SC 1898 sichern sich den NRW-Pokal​

Wasserball : Wasserballer des DSC 1898 sichern sich den NRW-Pokal

Spannendes Finale im Rheinbad.

Die Saison der Wasserballer des DSC 1898 hat einen perfekten Abschluss gefunden. Im Finale um den NRW-Pokal setzte sich die Mannschaft von Trainer Gábor Bujka im Rheinbad mit 9:8 (1:3/1:0/6:1/1:4) gegen die SGW SC Solingen/Wfr. Wuppertal durch. „Die Emotionen in den letzten Spielminuten und danach waren einfach nur geil. Genau für so was quälen wir uns in jedes Training. Wir wollten in dieser Saison wieder Meister werden. Das haben wir geschafft und sogar noch einen Titel drauf gelegt. Mehr geht nicht“, freute sich Kapitän Joost van Kaathoven.

Gegen Solingen/Wuppertal sah es nach dem dritten Spielabschnitt und angesichts einer komfortablen 8:4-Führung nach einem ungefährdeten Sieg aus, doch selbst nach dem DSC-Treffer zum 9:4 im Schlussviertel gaben sich die Gäste nicht auf und verkürzten bis auf 8:9. Plötzlich geriet der DSC noch einmal unter Druck, doch in den Schlussminuten hielt das Abwehrbollwerk. „Unserer aller Nerven hätte es sicher gut getan, wenn wir nach dem 9:5 nochmal ein oder zwei Chancen im letzten Viertel genutzt hätten. Aber darüber will ich mich nicht beschweren“, sagte Trainer Bujka. „Wir sind Meister und Pokalsieger geworden. Dafür haben wir hart gearbeitet, und das dürfen wir jetzt genießen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung