Vikings siegen im letzten Testspiel

Vikings siegen im letzten Testspiel

24:23 gegen Bayer Dormagen nach holprigem 1:5-Start.

Die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Handball-Bundesliga ist für den HC Rhein Vikings mit einem 24:23 (11:14)-Testspielerfolg über Ligakonkurrent TSV Bayer Dormagen zu Ende gegangen.

Die Neuss-Düsseldorfer Spielgemeinschaft lag schnell mit 1:5 im Rückstand. Trainer Ceven Klatt bemängelte ein schwaches Rückzugsverhalten seiner Mannschaft und musste zudem etliche Fehlwürfe notieren. Nach einer Auszeit wurde es dann besser — sowohl in der Deckung als auch im Angriff. Doch bis zur Halbzeitpause lagen die Wikinger weiterhin mit 11:14 im Rückstand.

Nach der Pause gelang Klatts Team eine Serie mit sechs Treffern in Folge ohne Gegentor. So drehten die Rhein Vikings die Begegnung und lagen plötzlich mit 17:14 vorne. Am Ende schwanden die Kräfte, doch auf der Anzeigetafel stand ein 24:23. „Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen und haben nach der Auszeit zu unserem Spiel gefunden. 14 Gegentore in knapp 45 Minuten sprechen für sich“, sagte Klatt.

Bereits am Samstag steht das erste Pflichtspiel der Saison 2018/19 auf dem Programm. Im Rahmen der ersten Runde um den DHB-Pokal müssen die Vikings beim Bundesligisten MT Melsungen, bei dem unter anderem der Ex-Düsseldorfer und heutige Nationalspieler Julius Kühn unter Vertrag steht, antreten. Die Partie wird um 19.30 Uhr in der Stadtsporthalle angepfiffen. Der Liga-Auftakt findet eine Woche später statt. MaHa

Mehr von Westdeutsche Zeitung