1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Vier Fragen an Marcus Giesenfeld, Leiter der U19-Champions Trophy

Vier Fragen an Marcus Giesenfeld, Leiter der U19-Champions Trophy

Düsseldorf. Zum ersten Mal in ihrer 55-jährigen Geschichte fand die U 19-Champions Trophy nicht auf der Anlage des BV 04, sondern im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich statt. Im Interview mit der WZ spricht Marcus Giesenfeld, Sportlicher Leiter des Turniers, über die Premiere an ungewohnter Stätte und über die sportliche Qualität im Jahr 2017.

Herr Giesenfeld, wie zufrieden sind Sie aus organisatorischer Sicht?

Marcus Giesenfeld: Sehr zufrieden. In neuer Umgebung wussten wir vorab nicht so ganz, was uns erwartet und wie die Prozesse ablaufen. Vom ersten Moment an hat das aber gut geklappt. Vor allem auch am Samstag, der auf der Anlage des BV oft etwas hektischer abläuft, bis jeder weiß, was zu tun ist. Dieser Tag war im Paul-Janes-Stadion sogar etwas ruhiger.

Wie zufrieden sind die Organisatoren mit der Zuschauer-Resonanz?

Giesenfeld: Fakt ist, dass wir mit rund 2700 Besuchern insgesamt unter den Erwartungen gelegen haben und unter der Zahl, die wir eigentlich haben müssen. Es ist schwer zu sagen, woran das letztlich gelegen hat. Wäre das Wetter bestens gewesen und die Anlage leer, dann hätte es an der Location liegen können. Bei diesem Wetter wären wahrscheinlich auch wenig Besucher zum BV-Platz gekommen.

Was bedeutet das für das Turnier im Jahr 2018?

Giesenfeld: Der grundsätzliche Plan war und ist, dass das mit dem Paul-Janes-Stadion eine einmalige Sache war. Daran hat sich erst einmal auch nichts geändert. Wir müssen die Gesamtbilanz abwarten, Manöverkritik machen und das Wirtschaftliche bewerten. Dann machen wir uns ernsthaft Gedanken über 2018. Stand heute, ziehen wir wieder zurück zum BV.

Und wie fällt das sportliche Fazit aus?

Giesenfeld: Das Turnier war sehr ausgeglichen. Die Resonanz der Teams war positiv. Mehrere Clubvertreter haben uns bestätigt, wie wichtig das Kräftemessen für sie ist. Vertreter des FC Nordsjaelland haben mir auch noch mal gesagt, wie wertvoll diese Erfahrungen sind und wie hoch das Niveau unseres Turniers ist.