Viele spannende Duelle in der Berzirksliga

Fußball-Bezirksliga : Bezirksliga: Kann die Sparta verkürzen?

Bilk Spitzenreiter Ratingen 04 hat spielfrei.

SG Kaarst - Sparta Bilk

Ratingen 04 II hat spielfrei. Das ist die Chance für die Verfolger, dem Primus der Fußball-Bezirksliga enger auf die Pelle zu rücken, auch für Sparta Bilk. Mit einem Sieg bei der SG Kaarst läge die Elf von Olaf Faßbender nur einen Zähler hinter Ratingen. Das spielt für den Coach aber eine untergeordnete Rolle. „Wir wollen nur unsere eigene Erfolgsserie ausbauen, wissen aber auch, dass Kaarst kicken kann und stärker ist, als es die Tabelle aussagt“, sagte Faßbender, dessen Team seit acht Partien unbesiegt ist und zuletzt fünf Mal in Folge gewann. In Anbetracht es angehäuften Selbstvertrauens macht sich Faßbender auch über die Ausfälle von Berkant Jumerovski, Sascha Hofrath (beide verletzt) und Patrick Breidohr (Flitterwochen) keine Gedanken. „Wir haben einen guten Kader und werden eine schlagkräftige Mannschaft zusammenbasteln.“

TSV Eller 04 - DJK Gnadental

Einen ähnlichen Lauf wie die Sparta hat die punktgleiche TSV Eller 04, die von den jüngsten acht Partien nur eine verlor. Prunkstück des letztjährigen Vizemeisters ist die Abwehr, die mit nur sieben Gegentoren ligaweit ihresgleichen sucht. Da sich mit der DJK Gnadental am Sonntag der schwächste Angriff der Liga (neun Tore) an der Vennhauser Allee vorstellt, spricht viel für eine Fortsetzung des Erfolgslaufs.

SV Uedesheim - Schwarz-Weiß

Den Schock aus den Gliedern spielen möchte sich der Tabellenvierte Schwarz-Weiß 06 beim SV Uedesheim. Die Mannen von Dennis Wienhusen dürften nach dem schwerwiegenden Brand auf dem Vereinsgelände zu Wochenbeginn froh sein, auswärts anzutreten. An einen normalen Spielbetrieb ist nicht zu denken. „Die Heimkabine ist abgebrannt und auch in den naheliegenden Gästekabinen sind deutliche Spuren zu sehen“, sagt Trainer Dennis Wienhusen, der aufgrund des Ereignisses und des Feiertages auch im Trainingsbetrieb improvisieren musste.

VfL Benrath - VfB Hilden II

Nach einem spielfreien Wochenende greift auch der VfL Benrath mit dem Heimspiel gegen den Zweiten VfB Hilden II wieder in das Geschehen ein. Knüpft die Elf von Frank Stoffels an das überzeugende 6:0 im Pokal gegen die SG Unterrath (spielte bereits gestern Abend gegen den TV Kalkum-Wittlaer; Spiel war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) an, ist eine Überraschung gegen den Aufstiegskandidaten möglich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung