1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorf: U23: Fortunas Serie gerissen

Fortuna Düsseldorf : U23: Fortunas Serie gerissen

Die U 23 verliert in Lotte mit 0:3. Leander Goralski muss nach Rot vom Platz.

Düsseldorf. Taskin Aksoy nahm es mit Gleichmut. Der Trainer von Fortunas U 23 hatte nicht nur mit seiner Mannschaft das Spiel beim Tabellenführer Sportfreunde Lotte mit 0:3 verloren, sondern auch mitansehen müssen, wie sein bester Spieler an diesem Tag, Leander Goralski, eine bittere Dreifachbestrafung erhielt. „Ich weiß jetzt nicht, ob die Hand zum Ball ging“, sagte Aksoy. „Aber es ist schade, dass Leander mit Rot vom Platz musste, nachdem der Schiedsrichter auf Hand-Elfmeter entscheiden hatte.“

Es war die 74. Minute als die „Zwote“ mehr oder weniger die Waffen streckte, weil Dej den fälligen Strafstoß verwandelt hatte und die Chancen auf einen Punktgewinn gänzlich schwanden. Bis dahin hatte die Fortuna gegen den Tabellenführer gut mitgehalten, ohne allerdings an die ganz starken Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen zu können. „Wir waren nahezu gleichwertig“, sagte Aksoy, „allerdings waren nicht alle meiner Spieler in Topform wie etwas Leander Roralski, der sehr robust dagegengehalten hat.“

In der ersten Hälfte hatten die Gäste zwar einige Gelegenheiten, ohne aber die ganz großen Chancen zu kreieren. Dennoch war es bitter, dass die gleichwertige Fortuna mit einem 0:1-Rückstand in die Pause gehen musste. Der Spitzenreiter präsentierte sich nach dem Wechsel druckvoller und verdiente sich den Sieg. Aksoy geht auch davon aus, dass Lotte sich die Meisterschaft sichern wird. „Aber auch wir gehen unseren Weg unbeeindruckt weiter“, sagte der Trainer der Reserve. „Diese Niederlage wird die Mannschaft ganz sicher gut wegstecken. Denn sie hat hier ganz bestimmt nicht enttäuscht.“

Fortuna: Wiesner - Ajani, Goralski, Bormuth, Weber (C) - Lippold, Kinjo (57. Akca) - Sangaré, Garcia - Erat, Rüzgar; Tore: 1:0 Heyer (14.), 2:0 Dej (74., Handelfmeter), 3:0 Daglar (88.).