1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Jugendfußballturnier: U19 Champions Trophy: Japanische Hochschulauswahl und Gladbach führen Gruppen an

Jugendfußballturnier : U19 Champions Trophy: Japanische Hochschulauswahl und Gladbach führen Gruppen an

Fortunas A-Junioren bleiben auch nach drei Spielen im Turnier ohne Punkt und Tor.

<

p class="text">

Düsseldorf. Mit gewisser Spannung wurde am Samstag im Paul-Janes-Stadion der erste Auftritt von Titelverteidiger RB Salzburg bei der 55. U19 Champions Trophy erwartet. Und die Österreicher starteten erfolgreich in ihrer Mission "Vierter Titel in Folge". Gegen Fortuna Düsseldorf setzte sich die Mannschaft des Mainzer Ex-Profis Marco Rose mit 2:0 durch. Im Vorfeld war viel über das Aufgebot von RB spekuliert worden, da die Salzburger ebenso wie Benfica Lissabon in der kommenden Woche im Halbfinale der Youth League, der Champions League der Junioren, gefordert sind. Roses Team trat die Reise nach Düsseldorf dann auch mit zahlreichen B-Junioren an, die gegen die Fortuna dennoch keine Probleme hatten.

Der FSV Mainz 05, erstmals bei der Champions Trophy dabei, unterlag der Japanischen Hochschulauswahl mit 0:1. Deutlich erfolgreicher verlief das Turnierdebüt des FC Nordsjaelland. Die Dänen siegten mit 3:0 gegen die Fortuna, die auch bei ihrem dritten Auftritt in 2017 ohne Tor blieb. Im direkten Duell der beiden Neulinge siegte am frühen Abend dann der FSV mit 2:0.

Torlos endete am Nachmittag der Vergleich zwischen der Japanischen Hochschulauswahl und Salzburg. Die Asiaten führen die Tabelle der Gruppe 1 nach dem zweiten Turniertag mit sieben Zählern an und nehmen Kurs auf das Halbfinale.

In Gruppe zwei liegt Borussia Mönchengladbach mit vier Punkten vorne. Liverpool (vier), Benfica und Cruzeiro (beide drei) haben aber noch allesamt Chancen auf die Vorschlussrunde.