Jugendfussball: U 19 siegt im Derby als echte Einheit

Jugendfussball: U 19 siegt im Derby als echte Einheit

Der 1. FC Köln wird beim 1:5 von der Fortuna klassisch ausgekontert. Die ältesten Jugend-Teams des BV 04 verlieren jeweils.

Düsseldorf. Derbysiege schmecken doppelt süß, zumal wenn sie auch noch so deutlich ausfallen. Unerwartet klar setzte sich Fortunas U 19 am Sonntag im Derby der A-Junioren Fußball-Bundesliga gegen den 1.FC Köln mit 5:1 durch. „Wir waren spielerisch sicher die schlechtere Mannschaft, sind dafür aber erstmals in dieser Saison als echte Einheit aufgetreten. Am Ende war der Sieg auch nicht unverdient“, sagte Trainer Sinisa Suker. Aus seinem Kollektiv stach Muhayer Oktay hervor.

Der vom VfL Bochum gekommene Angreifer machte das 1:0 (5.) und bereitete das 2:1 von Moritz Montag mit einer scharfen Freistoßflanke vor (27.). „Der Junge macht uns richtig Freude“, sagte Suker über Oktay, der mitten in die Kölner Drangphase hinein auch das vorentscheidende 3:1 erzielte (78.). Auch die letzten beiden Treffer von Igor Karlo Maric resultierten aus sehenswerten Kontern. „Das haben wir unter der Woche trainiert. Schön, dass die Mannschaft es so im Spiel umsetzen konnte“, sagte Suker und freute sich mit seinen Schützlingen.

Ebenfalls erhobenen Hauptes konnte Fortunas U 15 vom Platz gehen, obwohl sie sich gegen Borussia Dortmund mit 0:2 geschlagen geben musste. Gegen den BVB hatte die Elf von Niklas Bonnekessel in der letzten Saison zwei herbe Niederlagen kassiert. Diesmal hielt sie die Partie lange offen. Erst in der zweiten Hälfte fielen die beiden Gegentreffer.

Nichts für schwache Nerven war das Gastspiel von Fortunas U14 im Nachwuchscup bei Paderborn 07. Die Elf von Christian Reischke glich im ersten Abschnitt durch Benjamin Jubel (13.) und John Kowalski (34.) zweimal einen Rückstand aus, um nach der Pause durch Luca Czwalinna (51.) und wiederum Kowalski (52.) selbst mit 4:2 in Führung zu gehen. Dann zeigte Paderborn Stehaufqualitäten und glich zum 4:4 aus. Die turbulente Partie endete mit Fortunas Siegtreffer in allerletzter Minute durch Robert Klassen.

Fortunas U18 setzte sich in der A-Junioren Niederrheinliga überraschend deutlich mit 6:2 (2:2) beim KFC Uerdingen durch. Dabei geriet das Team von Andreas Polenski zunächst mit 0:2 ins Hintertreffen. Melva Luzalunga und Dorian Ghahferokhi stellten bis zur Pause auf 2:2. Im zweiten Abschnitt setzten sich die Gäste aus Düsseldorf dann ab. Es trafen Aaron Hart, Marvin Roch, Bastian Adoma und ein KFC-Kicker ins eigene Netz.

Die U19 des BV 04 kehrte mit einer 1:3-Niederlage vom Auswärtsspiel beim 1. FC Mönchengladbach zurück. Marc Naroska hatte die Derendorfer sogar noch in Führung gebracht. Auch für die U 17 des BV 04 gab es in Uerdingen nichts zu holen Mit dem Schlusspfiff besiegelte der Ex-Fortune Younes Mouadden den 1:0-Erfolg von Bayer Uerdingen über den BV.

Das zweite Remis im zweiten Saisonspiel gab es für die U 16 der Fortuna beim 1:1 (1:0) bei Rot-Weiss Oberhausens U 17. Johnny Schmidt gelang nach gut einer Stunde der Ausgleich (62.).

Die U 17 der SG Unterrath ließ sich bei Arminia Klosterhart in letzter Minute noch zwei Punkte entreißen. Das 1:0 von Ionas Frantzozas schien zu reichen, dann gelang den Gastgebern doch noch der Ausgleich.

Keine Tore fielen im Gastspiel der U 15 der SG Unterrath bei Bayer Wuppertal. Die Elf von Toma Ivancic bleibt nach dem 0:0 aber weiter ohne Gegentor.

Mehr von Westdeutsche Zeitung