1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Osterturnier: U 19 Champions Trophy: Alle jagen Seriensieger Salzburg

Osterturnier : U 19 Champions Trophy: Alle jagen Seriensieger Salzburg

Donnerstag startet die 55. Auflage des renommierten Osterturniers des BV. Zum ersten Mal wird im Paul-Janes-Stadion der Fortuna gespielt.

Düsseldorf. Drei Mal in Folge sicherte sich RB Salzburg beim Osterturnier, das seit am Donnerstag die 55. Auflage des großen Jugend-Fußballturniers beginnt, bei der spätere Weltstars wie Michael Owen, Kaka oder Thomas Müller zu bewundern waren, dann haben die anderen neun Mannschaften nur eines im Sinn: Die Serie der Österreicher soll beendet werden. Mit Fortuna Düsseldorf und dem BV 04 sind wie gewohnt zwei Lokalvertreter am Start, die aber eindeutig zu den Außenseitern gehören.

Borussia Mönchengladbach und der FSV Mainz 05 heißen die übrigen deutschen Clubs, die von Gründonnerstag bis Ostermontag ihr Können unter Beweis stellen wollen. „Wir haben noch einige Verletzte, wollen uns aber natürlich so gut wie möglich präsentieren“, sagt Oliver Neuville, Co-Trainer der Gladbacher Borussia. „Für uns ist es ein Erlebnis, gegen solch starke Gegner spielen zu können.“ Die Mainzer wiederum sind zum ersten Mal beim Osterturnier am Start.

Ein beliebter Stammgast in Düsseldorf ist längst die Japanische Hochschulauswahl, die das Turnier 2013 gewinnen konnte und erneut zu den Favoriten zu zählen ist. „Nach allem, was wir im Vorfeld gehört haben, sollen die Japaner in diesem Jahr sehr stark sein“, sagt Marcus Giesenfeld, Sportlicher Leiter der Champions Trophy. „Einen klaren Favoriten im Vorfeld auszumachen, ist aber schwer. Das Feld ist sehr ausgeglichen. Und so abgedroschen das klingt: Die Tagesform wird mitentscheidend sein. Denn personell kann sich in den kommenden Tagen noch einiges verändern.“

Der FC Nordsjaelland aus Dänemark ist 2017 ebenso wie der FSV Mainz 05 zum ersten Mal in Düsseldorf dabei. Stärker und namhafter als die Skandinavier sind Cruzeiro Belo Horizonte aus Brasilien, der FC Liverpool und Benfica Lissabon. Die Portugiesen stehen — genau wie Seriensieger RB Salzburg — im Halbfinale der Uefa Youth League, der Champions-League für U 19-Teams.

Ungewöhnlich ist der Austragungsort der diesjährigen Champions Trophy. Von der Bezirkssportanlage des BV 04 an der Hans-Böckler-Straße in Derendorf geht es nach Flingern ins Paul-Janes-Stadion. „Für die Jubiläumsausgabe des Turniers mit fünf mal elf Jahren sind wir vor allem der Stadt Düsseldorf dankbar, dass wir die Champions Trophy nun mal am Flinger Broich austragen können“, sagt Turnierleiter Martin Meyer. „Ein großer Vorteil im Paul-Janes-Stadion ist die Tribüne mit 2000 überdachten Sitzplätzen. So hoffen wir auf viele Zuschauer, auch falls das Wetter über die Ostertage nicht so gut werden sollte.“

Etwas Besonderes ist der Austragungsort für die heimische Fortuna. „Die Turnierlandschaft im Jugendbereich hat sich in den vergangenen Jahren verändert“, sagt Frank Schäfer, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Rot-Weißen. „Für dieses Turnier gilt das aber nicht. Es ist national und international renommiert. Unsere Mannschaft ist voller Vorfreude und will am Wochenende guten Fußball spielen. Es werden enorm reizvolle Vergleiche.“

Die Fortuna ist immerhin der bislang letzte deutsche Sieger der Turniergeschichte. 2012 setzten sich die Düsseldorfer im Endspiel mit 1:0 gegen den PSV Eindhoven durch. Das letzte deutsch-deutsche Finale gab es zwei Jahre zuvor, 2010 trafen der VfB Stuttgart und Borussia Dortmund aufeinander. Am Ende gewannen die Schwaben mit 2:0.