TVK und ART: Handball-Spielgemeinschaft wird weiter leben

TVK und ART: Handball-Spielgemeinschaft wird weiter leben

Das Team des TVK und ART sucht Nachwuchs.

Düsseldorf. Als der TV Korschenbroich und der ART Düsseldorf vor einem Jahr eine Jugendspielgemeinschaft im Bereich der weiblichen A-Jugend bekannt gaben, kam dies sicher für viele überraschend. Ursprünglich war diese Zusammenarbeit nur für ein Jahr vorgesehen, nun planen die Verantwortlichen für zwei weitere Jahre mit der Zielsetzung, sich erneut für die Oberliga zu qualifizieren.

Fünf Spiele stehen in der aktuellen Saison noch an. Samstag empfängt die JSG den TV Lobberich in der Korschenbroicher Waldsporthalle (16.30 Uhr). Doch die Verantwortlichen blicken schon in die Zukunft, immerhin können nur Carla Herrmann, Julia Russek, Sina Meyer und Azra Kartal (siehe Foto) aus dem aktuellen Kader weiterhin im Jugendbereich spielen.

„Wir wollten diesem Quartett die Möglichkeit geben, weiterhin höherklassig Handball zu spielen. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen sowohl in Korschenbroich als auch in Düsseldorf Probetrainings anzubieten“, sagt Mathias Deppisch. „Die Resonanz war sehr positiv, so dass unser Stamm für die kommende Saison mit dem Probetraining am kommenden Mittwoch stehen sollte.“ Am 11. Februar wird es in der Sporthalle Lichtenbroich ein gemeinsames Training der neuen Formation geben. Interessierte Handballerinnen können sich für dieses Training anmelden (jsg.tvk@art-handball.com).

Bereits nach Ostern soll die neue Mannschaft dann in die Vorbereitung auf die Oberliga-Qualifikation starten. Trainer bleibt Robert Russek. MaHa.

Mehr von Westdeutsche Zeitung