TVA verliert in Überruhr

Der Gegner hatte wohl den größeren Willen.

Ohne Coach Uli Richter, der verhindert war und von Benjamin Axning vertreten wurde, musste sich der TV Angermund bei der SG Überruhr am Samstagabend mit 25:28 (15:16) geschlagen geben. Während es für den TVA lediglich noch darum ging, den einen oder anderen Platz in der Oberliga gutzumachen, kämpfte die SGÜ noch um den Klassenerhalt. Diesen wollte man mit einem weiteren Sieg unbedingt gegen den TV Angermund unter Dach und Fach bringen.

Bis zum 24:24 in der 52. Minuten sahen die Zuschauer eine vollkommen ausgeglichene Partie. Die Führung wechselte hin und her, höchstens mit zwei Treffern konnte sich eines der beiden Teams absetzen. Über 26:24 ging die SGÜ in der Sporthalle an der Sporthalle Klapperstraße mit 28:25 (59. Minute) in Führung.

Dies reichte um die beiden Zähler gegen den TV Angermund einzufahren. „Überruhr wollte den Sieg und den damit verbundenen Klassenerhalt unbedingt unter Dach und Fach bringen, hatte letztlich den größeren Willen dieses Spiel zu gewinnen“, sagte Benjamin Axning nach der Begegnung.

TV Angermund: Peltz, Siegel - Burns (1), Merten (4), Kohl, Schiffmann (1), N. Thanscheidt (5), Gensch (3), Duval, Hasselbach, Paukert, Töpfer, Winter (1), Ranftler (8/2)

Mehr von Westdeutsche Zeitung