TuS Nord startet mit Derbysieg

TuS Nord startet mit Derbysieg

Der Bundesligist gewinnt mit 3:0 in Walsum.

Der Rollhockey-Bundesligist TuS Nord ist mit einem Auswärtssieg in die neue Saison gestartet. Das Team von Trainer Dirk Barnekow siegte bei der RESG Walsum mit 3:0 (1:0). Bereits im Vorjahr hatten die Unterrather zum Saisonauftakt das Derby in Duisburg gewonnen.

So deutlich, wie es das Ergebnis aussagt, war das Spiel allerdings nicht. Über weite Strecken sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Derby ohne die ganz großen Torchancen. Erst in der 20. Minute brachte Davy van Willigen die Düsseldorfer in Führung. Auch nach dem Wechsel mussten erst eine blaue Karte und ein Strafstoß her, den Andreas Paczia zum 2:0 verwandelte (37.). Zwar hatten die Gastgeber kurze Zeit später ebenfalls die Chance vom Punkt, scheiterten aber. TuS-Torhüter Jan Kutscha, der kürzlich noch mit der Nationalmannschaft bei der WM in China aktiv war, war an diesem Tag nicht zu besiegen. Van Willigen machte in der 40. Minute den Deckel drauf, auch die restlichen Angriffe der Duisburger konnten den TuS nicht mehr schocken.

Der weiß nun übrigens, wo er im Europapokal antreten muss: In der ersten Runde des CERS-Cups geht es am 4. November zu Juventude Viana nach Portugal. Die TuS-Frauen in der Female European League haben am 11. November zunächst Heimrecht gegen den französischen Vizemeister CS Noisy-le-Grande. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung