TuS-Damen feiern klaren Sieg in Gera

TuS-Damen feiern klaren Sieg in Gera

Marie Theiler trifft beim 10:3 gleich fünf Mal.

Die Play-off-Chance ist fast dahin. Dennoch lassen sich die Rollhockey-Damen des TuS Nord in der Bundesliga nicht hängen. Beim RSC Gera setzten sich die Unterratherinnen mit 10:3 (6:2) durch und feierten damit ihren vierten Saisonsieg. Schon früh legten die dezimierten TuS-Damen die Basis für einen hohen Erfolg. Celina Baltes (6.), Marie Theiler (8.) und Joyce Brusdeilins (9.) brachten die Gäste schon in den ersten zehn Minuten mit 3:0 in Führung. Daraufhin agierte das Team von Malte Nuber defensiver, ließ den Gegner dann aber zwischen der 18. und 21. Minute auf 2:3 herankommen. Bevor die Begegnung jedoch zu offen wurde, antwortete der TuS auf die beiden Gegentore prompt mit drei Treffern durch Marie Theiler (22./24.) und Celina Baltes (25.).

Nach dem Seitenwechsel lernte Nubers Mannschaft aus dem ersten Durchgang und blieb trotz der komfortablen Führung in der Verteidigung stabil. Auch wenn der Tabellenvorletzte weiter gut mitspielte, war der Sieg letztlich nie in Gefahr. Der TuS schraubte das Ergebnis durch Jenny Delgado (33.) und Celina Baltes (38.) weiter nach oben. Am Ende trug sich erneut die starke Marie Theiler (42./50.) in die Torschützenliste ein. Die Unterratherinnen springen mit dem Erfolg gegen den RSC Gera nun auf Rang sechs in der Tabelle und wahren somit die noch theoretische Chance auf das Erreichen des Play-off-Halbfinals. cokl