1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball-Oberliga: TuRU verkauft sich teuer

Fußball-Oberliga : TuRU verkauft sich teuer

Beim Primus aus Velbert heißt es 1:2.

Düsseldorf. Die Oberliga-Fußballer der TuRU sind nur knapp an einem Schönheitspreis vorbeigeschrammt. Nicht viel hat gefehlt, und die elftplatzierte Truppe von Frank Zilles wäre gegen das mit Abstand beste Team der Liga in Hin- und Rückspiel ungeschlagen geblieben. Nach dem 3:3 zu Hause schnupperten die Oberbilker auch am Sonntag bei der SSVg Velbert am Punktgewinn. Am Ende musste sich die TuRU dem Spitzenreiter aber mit 1:2 (1:1) geschlagen geben.

Zilles vertraute etwas überraschend auf „Velbert-Schreck“ Yannick Salem, der im Hinspiel alle drei Treffer erzielt hatte, und auf den wiedergenesenen Fatih Duran. Dieser war dann auch gleich am 0:1 beteiligt. Ein Handspiel des Linksfußes ahndete der Unparteiische mit Strafstoß, den der frühere TuRU-Kicker David Müller verwandelte (33.). Auch der schnelle Ausgleich der Gäste fiel „vom Punkt“ aus. Nach einem Patzer des früheren Fortuna-Keepers Philipp Sprenger und einem Foul an Max Stellmach verwandelte Patrick Dertwinkel sicher (45.). Kurz nachdem Saban Ferati eine Chance zum möglichen 2:1 vergeben hatte, gelang den Platzherren durch Niklas Andersen die erneute Führung (67.). Diese brachten sie auch in Unterzahl über die Zeit, nachdem Erhan Zent vom Platz musste (68.).

Tore: 1:0 (33., Handelfmeter) Müller, 1:1 (45., Foulelfmeter) Dertwinkel, 2:1 (67.) Andersen