TuRU meldet endlich den ersten Dreier​ mit dem 2:1 gegen Cronenberg

Fußball-Oberliga : TuRU meldet endlich den ersten Dreier

Gegen Cronenberg langt es zu einem 2:1-Erfolg.

Es war eine schwere Geburt, doch am Ende durfte sich die TuRU endlich über den ersten Saisonsieg in der Fußball-Oberliga freuen. Tief in der Nachspielzeit war es Abwehrchef Daniel Rey Alonso, der das Duell zweier bis dato siegloser Teams gegen den Cronenberger SC mit seinem Treffer zum 2:1-Endstand entschied. „Das war ein dreckiger Sieg. Doch danach fragt morgen niemand mehr. Ich freue mich, dass sich die Jungs endlich belohnt haben“, sagte TuRUs Trainer Francisco Carrasco.

Vor 70 Zuschauern erwischten die Oberbilker einen Traumstart. Denn schon nach fünf Minuten war der fleißige Sahin Ayas nach einer Ecke mit dem Kopf zum 1:0 zur Stelle. Chancen hatten die Gastgeber auch im Anschluss. Doch ausgerechnet Ex-TuRU-Torhüter Tayfun Altin hielt den CSC im Spiel. „Er hat schon einige Bälle super herausgeholt“, lobte Carrasco den Cronenberger Keeper, der bei der TuRU nicht über den Status des Ersatzmannes herausgekommen war. Zur Ungenauigkeit im Abschluss gesellte sich bei der TuRU kurz vor der Pause auch noch eine Schlafmützigkeit, welche die Gäste prompt mit dem Ausgleich bestraften (45.). Kalte Dusche oder doch die Sommerhitze: in den zweiten 45 Minuten gab es nur noch einen müden Sommerkick, den Präsidentensohn Daniel Rey Alonso mit einer Willensleistung beendete.

Mehr von Westdeutsche Zeitung