TuRU holt sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf

TuRU holt sich drei wichtige Punkte im Abstiegskampf

Gegen VDS Nievenheim kommt die Zilles-Elf in einem zerfahrenen Spiel zu einem 3:0.

Düsseldorf. Am Ende zählte nur das Resultat. Trotz ausbaufähiger Leistung ist die TuRU gut in die Rückrunde der Fussball-Oberliga gestartet. Beim 3:0 (1:0)-Heimerfolg über VdS Nievenheim fuhr das Team von Frank Zilles drei ganz wichtige Punkte für den Klassenerhalt ein.

Im Stadion an der Feuerbachstrasse erwischten die Gastgeber einen optimalen Start. Schon nach vier Minuten drückte Julius Steegmann eine von rechts herein gegebene Freistoß-Flanke von Burak Gencal, die verlängert wurde, zum 1:0 über die Torlinie. Der Glanz der Anfangsminuten ermattete aber schnell. Gegen einen völlig harmlosen Aufsteiger hatte die keineswegs überzeugende TuRU schon vor der Pause mehrfach die Chance, die Partie vorzuentscheiden. Doch die Offensive um die enttäuschenden Yannick Salem und Markus Rychlik ging teilweise stümperhaft mit ihren Möglichkeiten um.

Am Ende bedurfte es sogar der tatkräftigen Hilfe Nievenheims, um die zerfahrene Partie in ruhigere Bahnen zu lenken. Rechtsverteidiger Angelos Tepelidis schloss einen energischen Sololauf mit einer flachen Hereingabe ab, die Nievenheims Pierre Schnock ins eigene Tor lenkte (76.). Saban Ferati setzte nach einem Konter über Lo Iacono und Tepelidis den Schlusspunkt (89.).

Turu: Nowicki - Amoako, Ozan, Steegmann, Tepelidis - Gencal (86. Lobato), Imeri, Lehnert, Ferati - Salem (75. Duran), Rychlik (61. Lo Iacono)

Tore: 1:0 (5.) Steegmann, 2:0 (76., Eigentor) Schnock, 3:0 (89.) Ferati magi