TuRU besiegt mit den Ex-Klub vonTrainer Carrasco mit 4:0​

Fußball-Oberliga : Dieser Sieg schmeckt Francisco Carrasco besonders

Trainer der TuRU besiegt mit seiner neuen Mannschaft den Ex-Klub 4:0

Das war eine tolle Woche für die TuRU. Vier Tage nach dem verblüffenden 3:2-Sieg im Fußball-Niederrheinpokal über den klassenhöheren Regionalligisten VfB Homberg schlugen die Oberbilker am Sonntag in der Oberliga ein weiteres Schwergewicht. Trainer Francisco Carrasco schmeckte der 4:0-Sieg über die Sportfreunde Baumberg besonders süß, saß er doch bis zum Ende der vergangenen Saison selbst noch auf der Trainerbank des Gegners. „Dass wir einen so starken Gegner so deutlich besiegen würden, ist natürlich eine Überraschung. Aber am Ende haben wir, denke ich, auch in der Höhe verdient gewonnen. Was die Mannschaft auch heute wieder für ein Pensum abgespult hat, ist enorm“, lobte Carrasco seine Schützlinge.

Diese hatten ein geeignetes Konzept, die Müdigkeit nach dem anstrengenden Pokalspiel aus den Beinen zu schütteln. Der frühe Führungstreffer des Ex-Baumbergers Daniel Rey-Alonso (6.) wirkte als Muntermacher. „Wir hatten danach viele gute Situationen. Wenn wir unsere Angriffe da besser zu Ende gespielt hätten, hätten wir zur Pause schon höher geführt“, blickte Carrasco auf die erste Hälfte zurück. Der einzige Makel im Spiel der TuRU sollte aber ohne Folgen bleiben, weil die Mannen um Kapitän Saban Ferati auch das nötige Spielglück des Tüchtigen hatten. So traf Baumbergs Torschütze vom Dienst, Robin Hömig, nur die Latte. Noch größere Wirkung hinterließ bei den Gästen der Fehlschuss von Louis Klotz, der nach gut einer Stunde einen Foulelfmeter an den Pfosten setzte (63.). Während die Baumberger Köpfe nun nach unten gingen, schöpfte die TuRU noch einmal Kraft und setzte zu einem unwiderstehlichen Schlussspurt an. In Takumi Yanagisawa (71.) und Saban Ferati (75.) sorgten die beiden Akteure, die schon am Mittwoch überragt hatten, binnen vier Minuten für klare Verhältnisse. Den Schlusspunkt setzte Sahin Ayas, der einen Foulelfmeter im Nachschuss zum 4:0-Endstand verwandelte.

TuRU: Milovanovic - Erginer, Rey-Alonso, Reitz, Beric, Ozan, Bogdani, Galleski (46. Wollert), Ferati (80. Kato), Yanagisawa (87. Krone), Ayas

Tore: 1:0 (6.) Rey-Alonso, 2:0 (71.) Yanagisawa, 3:0 (75.) Ferati, 4:0 (80.) Ayas

Mehr von Westdeutsche Zeitung