TSV Eller 04 möchte ein dickes Ausrufezeichen setzen

TSV Eller 04 möchte ein dickes Ausrufezeichen setzen

Schmidt-Elf trifft auf den Zweiten VfB Solingen. Kalkum-Wittlaer arbeitet an einem Heimsieg.

Morgen gilt es für Eller 04 in der Fußball-Bezirksliga. Im Topspiel zu Hause gegen den VfB Solingen kann die Mannschaft von Dirk Schmidt ein dickes Ausrufezeichen hinter die eigenen Aufstiegsambitionen setzen. Mit einem Sieg würde Eller wieder am zweitplatzierten VfB vorbeiziehen. Zudem hat die Schmidt-Elf noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Besondere Obacht geben müssen die Gastgeber morgen auf Solingens Torjäger Nikola Aleksic, der in dieser Saison bereits 18 Mal getroffen hat.

Was Aleksic für den VfB ist, sind Marco Lüttgen und Taoufik Baouch für Schwarz-Weiß 06. Das Offensiv-Duo steht zusammen für knapp ein Drittel aller Schwarz-Weiß-Treffer. Auch beim FC Büderich setzt Harald Becker morgen wieder auf seine Sturm-Asse.

Akteure solchen Kalibers hätte sicherlich auch DSV-Coach Nermin Ramic gerne in seinen Reihen. Die Lierenfelder stellen den schwächsten Angriff der Liga. Zuletzt gab es für den Tabellenvorletzten immerhin zweimal ein 0:0. Zu Hause gegen DITIB Solingen soll morgen die Torflaute enden.

Zwei unterschiedliche Gesichter zeigt derzeit der TV Kalkum-Wittlaer. Auswärts präsentierte sich das Team von Michael Hecker zuletzt sehr gefestigt, während es zu Hause nicht so gut laufen wollte. Gegen den SSV Berghausen soll nun endlich auch auf eigener Anlage mal wieder gepunktet werden.

Punkte täten auch dem Schlusslicht SG Benrath-Hassels gut. Allerdings muss Trainer Andreas Kober auch im Schlüsselspiel gegen Zons wieder auf einige verletzte und gesperrte Akteure verzichten.

Ähnlich ergeht es Vilson Gegic bei der SG Unterrath, die morgen Aufderhöhe empfängt. Durchaus wegweisenden Charakter hat das Gastspiel beim TSV Bayer Dormagen für den Lohausener SV. Bei einer Niederlage käme der LSV den Abstiegsrängen näher. magi