1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tischtennis: Borussias Ausrutscher

Tischtennis: Borussias Ausrutscher

Baum holt beim 1:3 gegen Fulda den einzigen Sieg. Trainer Heister ist unzufrieden.

Düsseldorf. Das hatte sich Borussias Tischtennis-Profi Patrick Baum sicher anders vorgestellt. Zwei Tage nach Bekanntgabe seiner Vertragsverlängerung kassierte Baum mit dem Deutschen Meister in der Tischtennis-Bundesliga ein 1:3 beim TTC Fulda vor ausverkaufter Halle. Das Desaster begann schon früh mit der Niederlage zum Auftakt von Christian Süß gegen Wang Xi. Der Düsseldorfer hatte in den Sätzen eins und vier jeweils einen Satzball vergeben.

„Ich bin sehr enttäuscht, weil ich die beiden knappen Sätze in der Verlängerung verloren habe. Das war vollkommen unnötig und hat mich den Sieg gekostet“, sagte Süß. Zwar sorgte Baum gegen Robert Svensson nach einer Auszeit im vierten Durchgang (beim Stand von 1:4 und 1:2 Sätzen) doch noch für den Ausgleich, am Ende sollte es aber der Ehrenpunkt bleiben.

Denn Ricardo Walther unterlag im Duell der deutschen Nachwuchshoffnungen gegen Patrick Franziska und Baum unterlag gegen Wang Xi. „Mit dieser Niederlage geht die Welt nicht unter, aber wir sollten gewarnt sein. Denn die Saison ist noch lang“, sagte Borussia-Manager Andreas Preuß.

So bleibt die Borussia auch noch Tabellenführer mit 14:4 Punkten vor Verfolger TTF Ochsenhausen (12:6), der Werder Bremen überraschend mit 3:0 abfertigte. Borussia-Trainer Danny Heister war entsprechend bedient: „Das war heute keine gute Vorstellung unserer Mannschaft. Das können die Jungs besser, wie sie schon oft bewiesen haben“, sagte Trainer Danny Heister, der im Nachhinein Timo Boll doch sehr vermisste. Mit ihm hätte das Ergebnis am Ende sicher anders ausgesehen, aber der 31-Jährige fehlte vertragsgemäß. m.g.