1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tischtennis/Borussia: Süß hofft in Bestform auf Olympia

Tischtennis/Borussia: Süß hofft in Bestform auf Olympia

Nationalspieler führt die Borussia zum 6:3 gegen Bremen.

Düsseldorf. Für Christian Süß verrinnen die Tage bis zum entscheidenden Turnier um die Olympia-Teilnahme wie Sand zwischen den Fingern. Umso zufriedener war der Tischtennis-Profi der Borussia mit sich und seiner Leistung beim 6:3 am Mittwochabend gegen Werder Bremen. "Ich habe beide Spiele gewonnen und dabei in engen Phasen gute Nerven bewiesen", sagte Süß nach dem Erfolg, der seiner Mannschaft die Play-off-Teilnahme in der Deutschen Tischtennis-Liga sicherte.

Letztlich war es sein Sieg gegen Trinko Keen, der den fünften Punkt zum Unentschieden und in der Endabrechnung auch den Sieg bedeutete. Denn nach ihm musste Bremens Lars Hielscher wegen der Nachwirkungen eines Muskelfaserrisses im Schlagarm sein Spiel kampflos abgeben, so dass die Borussia dadurch zum siegbringenden sechsten Punkt kam. "Dass ich so entscheidend am Sieg beteiligt war, gibt mir ein gutes Gefühl für die schwere Olympia-Qualifikation, bei der ich mich für das olympische Einzelturnier qualifizieren möchte", sagte Süß. Im August in Peking wird der deutsche Nationalspieler in jedem Fall dabei sein, ist aber zunächst nur für den Mannschaftswettbewerb nominiert. Vom 2.bis 6. April geht es beim Europa-Qualifikationsturnier in Nantes um einen Startplatz im Einzel.

Meisterschaften Angesichts der Olympia-Qualifikation verzichtet Christian Süß auf den Start bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg am Wochenende. Ähnlich wie Petr Korbel in Tschechien, weil er ebenfalls ab Mittwoch in Nantes antritt. Dimitrij Ovtcharov fährt nach Hamburg, Timo Boll entscheidet heute über seine Teilnahme. Jun Mizutani nimmt am Asien-Cup teil und kommt am 11.April zurück.

Termine Der nächste Pflichtspiel-Auftritt der Borussia ist am 11.April mit dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League bei RV Charleroi (Hinspiel: 1:3). In der Deutschen Tischtennis-Liga stehen anschließend noch die Begegnungen beim TTC Grenzau (13. April, 15 Uhr), gegen den SV Plüderhausen (18.April, 19 Uhr) und gegen den TTC Frickenhausen in Hagen (20.April, 15 Uhr) an.