1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tischtennis: Borussia spielt gegen Jülich und die müden Beine

Tischtennis: Borussia spielt gegen Jülich und die müden Beine

Um 14 Uhr beginnt am Sonntag das Spiel der Deutschen Tischtennis-Liga am Staufenplatz.

Düsseldorf. Christian Süß wird am Sonntag auch gegen seine schweren Beine spielen. Am Freitag traf der Tischtennis-Profi der Borussia noch im Achtelfinale des Pro-Tour-Turniers in Katar auf den Chinesen Zhang Yin. Samstag soll Süß zurück nach Deutschland fliegen und am Sonntag für die Borussia im West-Derby gegen den TTC Jülich antreten. Für die Spieler der Borussia geht es Schlag auf Schlag: Um 14 Uhr beginnt das Spiel der Deutschen Tischtennis-Liga (DTTL) am Staufenplatz, am Mittwochabend folgt an gleicher Stelle die Begegnung mit Werder Bremen um Ex-Borusse Lars Hielscher (19 Uhr). Ob Timo Boll nach seiner Verletzung am Sonntag zu seinem ersten Wettkampf seit Anfang Februar kommt, wird kurzfristig entschieden. "Ich trainiere jetzt schon wieder auf sehr hohem Niveau und hoffe, sehr bald wieder voll belastbar zu sein," so Boll. Für die Borussia ist es das 14. Saisonspiel in der DTTL, in der sie mit zwei weniger ausgetragenen Spielen den zweiten Rang hinter Spitzenreiter TTC Frickenhausen belegen. Umso wichtiger ist ein Sieg gegen die abstiegsgefährdeten Jülicher. "Eine Prognose fällt mir trotzdem schwer", sagt Borussias Trainer Dirk Wagner, "wir müssen abwarten, wie fit oder müde sie nach ihrer Rückkehr sind." Dimitrij Ovtcharov vor allem, der eine Woche nach der Niederlage gegen Kim Jung Hoon in Kuwait erneut am Koreaner scheiterte - diesmal bereits im Auftakteinzel mit 1:4. Auch Petr Korbel und Jun Mizutani standen in Katar an der Platte.