1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tischtennis: Boll verliert gegen seinen härtesten Verfolger

Tischtennis: Boll verliert gegen seinen härtesten Verfolger

Beim Turnier in China ist Wang Hao stärker.

Düsseldorf. Borussias Tischtennis-Profi Timo Boll hatte beim Einladungsturnier im chinesischen Guangzhou schon die Hand an der Autotür - für den Turniersieg beim „Cup“ gab es einen Neuwagen zu gewinnen.

Doch im Finale unterlag der Weltranglisten-Erste seinem härtesten Verfolger Wang Hao mit 2:4. Im Halbfinale des mit 50 000 US-Dollar ausgestatteten Wettbewerbs hatte Timo Boll noch den starken Ex-Borussen Jun Mizutani mit 4:2 besiegt.

Bei dem Mix aus Sport und Show war Boll als Titelverteidiger an den Start gegangen. Anfang Dezember 2010 siegte er bei der europäischen Ausgabe des zwei Mal im Jahr stattfindenden „Cups“ in Braunschweig.

Seine Teamkollegen bereiten sich derweil auf die nächsten Aufgaben mit der Borussia vor: Am ersten Aprilwochenende treten die Düsseldorfer wieder als Vereinsteam an, zum letzten Spieltag in der Deutschen Tischtennis-Liga gegen den TTC Grenzau (3. April, 15 Uhr). m.g.