Timo Boll zum achten Mal geehrt - Funkel wird in Düsseldorf Trainer des Jahres

Sportlerwahl : Timo Boll erneut Sportler des Jahres

Zum achten Mal gewinnt Tischtennis-Star Timo Boll den Preis als Sportler des Jahres in Düsseldorf. Auch Fortunas Trainer Friedhelm Funkel wird geehrt.

Beim achten Mal war er dann endlich persönlich da, um den Preis entgegenzunehmen. Und wurde gebührend dafür gefeiert: Timo Boll, Tischtennis-Star der Borussia, ist auch 2018 Düsseldorfs Sportler der Jahres. Das war er bereits 2008, 2009, 2010, 2011, 2014, 2016 und 2017, aber wann immer der Preis vergeben wurde, musste Boll absagen, weil es sein enger Turnierkalender nicht zugelassen hatte, die Auszeichnung persönlich entgegenzunehmen. Am Dienstageband im Capitol-Theater war das nun erstmals anders, ganz zur Freude des ausrichtenden Vereins Düsseldorfer Sportpresse.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel. Foto: dpa/Marius Becker

Funkel ist Trainer des Jahres

Der hatte die 26. Auflage der Preisverleihung eine Nummer größer aufgezogen als in den Vorjahren. Knapp 450 Gäste waren ins Capitol gekommen, und die sahen vor allem glückliche Fortunen. Der Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga wurde Mannschaft des Jahres, Friedhelm Funkel zudem Trainer des Jahres.

Bei den Frauen verteidigte Leonie Menzel ihren Titel aus dem Vorjahr, die 19 Jahre alte Ruderin des RC Germania holte im Frauen-Doppelzweier die Silbermedaille bei der U23-Weltmeisterschaft und gewann zahlreiche weitere Reennen.

Der Karl-Heinz-Wanders-Preis für „besondere Verdienste um den Düsseldorfer Sport“ ging an das Sportwerk. Mehr zur Sporlerwahl lesen Sie in der morgigen Ausgabe der Westdeutschen Zeitung. bes

Mehr von Westdeutsche Zeitung