Timo Boll spielt für wohltätigen Zweck

Timo Boll spielt für wohltätigen Zweck

Düsseldorf. Borussias Timo Boll nahm an einem Wohltätigkeitsspiel zu Gunsten der Erdbebenopfer in der chinesischen Provinz Sichuan teil, für das sich die Organisatoren etwas Besonderes ausgedacht hatten: In Chengdu trafen die besten "Shakehand"-Spieler der Tischtennis-Welt auf die besten "Penholder".

Boll unterlag zum Auftakt zwar Olympiasieger Ma Lin (1:3), siegte aber im Doppel mit dem Weltranglistenersten Ma Long gegen Ryu Seung Min/ Wang Hao (3:1). "Ma Lin hat sehr clever gespielt und perfekt das Tempo variiert", sagte Boll.

Mehr von Westdeutsche Zeitung