Thorwirth peilt neue Bestzeit an

Thorwirth peilt neue Bestzeit an

Läufer startet am Samstag über 1500 Meter.

Viele hatten sich am vergangenen Wochenende gewundert, dass Maximilian Thorwirth bei der Läufer-Gala in Pfungstadt statt der 1500 Meter- nur die 800-Meter-Strecke in neuer Bestzeit (1:51 Minuten) gelaufen war. „Die 800 Meter waren für mich ein Test und dienten zur Vorbereitung der kommenden 1500-Meter-Läufe in dieser Saison“, erklärt der 23-Jährige vom SFD 75 nun. „In Tübingen am Samstag werde ich wieder über 1500 Meter am Start sein und in Richtung Bestzeit laufen.“

Von der EM-Norm für Berlin (3:38 Minuten) spricht der 3:41-Minuten-Läufer und Deutsche Meister über 5000 Meter der U 23 (noch) nicht — was nicht heißt, dass er seinen Traum von der Kontinentalmeisterschaft im August in Berlin bereits aufgegeben habe. Aber Priorität hat erst mal eine andere Meisterschaft: „Die Saison ist diesmal von der Formentwicklung her anders aufgebaut. Ich will bei den Deutschen Meisterschaften im Juli in Nürnberg im Topform sein.“

Thorwirth musste im Mai seine Bachelor-Arbeit im Bereich Sportmanagement abgeben und konnte daher nicht so viel trainieren wie gewünscht. Trotzdem sei er „sehr zufrieden, zum ersten Mal in meiner Karriere drei DM-Normen über 800, 1500 und 5000 Meter geschafft zu haben“. B.F.

Mehr von Westdeutsche Zeitung