Teuerer Sieg für den TVA in Dinslaken

Teuerer Sieg für den TVA in Dinslaken

Zwei böse Verletzungen trüben die gute Stimmung.

Der TV Angermund setzt im neuen Jahr seine Erfolgsbilanz weiter fort. Das Team von Uli Richter gewann das Spitzenspiel bei Tabellenführer Rheinwacht Dinslaken 26:25 (12:13). Allerdings war es ein teuer erkaufter Sieg, denn sowohl Björn Thanscheidt als auch Jan Schiffmann schieden mit einer Knieverletzung aus. Ein längerer Ausfall scheint bei beiden wahrscheinlich.

Der TVA lag bereits nach sechs Minuten mit 1:5 zurück. Früh änderte Uli Richter die Deckung und stellte von einer 5:1-Variante auf die 6:0-Abwehr um, die im Zusammenspiel mit dem sehr gut aufgelegten Joscha Peltz den Umschwung im Topspiel der Handball-Oberliga einleitete. Die Zuschauer sahen nun ein Duell auf Augenhöhe, die MTV führte zur Pause denkbar knapp mit 13:12. Timo Kohl erzielte in der 39. Minute die erste Führung für die Angermunder. Florian Hasselbach erhöhte sogar auf 18:16. Diesen knappen Vorsprung behaupteten die Gäste bis zum Schluss.

„Wir haben als Team eine tolle Leistung gezeigt und sicher verdient beide Punkte mitgenommen. Aber die Freude wird durch die Verletzungen getrübt“, sagte Richter.

TVA: Peltz, Bothe - Axning, Kohl (3), Schiffmann, N. Thanscheidt, Gensch (8), Hasselbach (5), Paukert, B. Thanscheidt (2), Winter, Ranftler (8/1) MaHa