1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Tennis: Rochusclub zeigt Herzblut

Tennis: Rochusclub zeigt Herzblut

Es geht um den Klassenerhalt, darum sind Riba und Andujar am Freitag besonders wichtig.

Düsseldorf. 1500 Zuschauer waren es zum Heimspielauftakt gegen den TC Bruckmühl-Feldkirchen (6:0), 3000 wollten das Derby gegen Blau-Weiß Neuss (2:4) am Rolanderweg sehen. Am Freitag im dritten von fünf Heimspielen gegen Wacker Burghausen erwartet der Rochusclub einen neuen Saisonrekord auf der Anlage.

Für Spannung ist reichlich gesorgt, denn Detlev Irmler will alles daran setzen, dass der Klassenerhalt am fünften Spieltag perfekt gemacht wird. „Das wir kein Zuckerschlecken, aber wir haben vier gute Einzelspieler und einen Doppelspezialisten an Bord“, sagt der Teamchef, der besonders auf die spanischen Sandplatzspezialisten Pablo Andujar (ATP 50) und Pere Riba (ATP 202) setzt.

An Position zwei wird Jesse Huta-Galung (ATP 134) spielen, der vorige Woche beim Challengerturnier in Scheveningen erfolgreich war. Vierter im Bunde ist der Slowake Jozef Kovalik (ATP 246). Für das Doppel steht noch Martin Emmrich (ATP Doppel 42) zur Verfügung.

Albert Montanes wird nicht für den Rochusclub fehlen. „Er hat mir einen Korb gegeben“, sagt Irmler. Bei den bisherigen Einsätzen hatte der 32-jährige Sandplatzspezialist schon nicht überzeugt. „Es ist wichtig, dass die Spieler das richtige Herzblut haben, wie eben Pablo Andujar und Pere Riba. Sie spielen schon viele Jahre für den Rochusclub und haben eine absolut einwandfreie Einstellung.“

Das gelte auch für Huta-Galung und Kovalik, wobei es wichtig sei, dass der Slowake endlich seinen ersten Sieg einfährt. „Das Können hat er, nur er muss es auch umsetzen.“ Bei Temperaturen von 30 Grad kommt auf die Spieler Schwerstarbeit zu.

Pablo Andujar macht am Freitag um 13.00 Uhr)den Anfang auf dem Centre Court, Pere Riba wird zeitgleich auf Platz zwei spielen. Ihre Gegner stehen noch nicht fest. Jede Mannschaft hat bis 30 Minuten vor dem ersten Aufschlag Zeit, die Aufstellung der Einzel zu benennen.